Seat Vertragswerkstatt emmendingen

Nicht im Bauauftrag enthalten waren der Umbau und die Sanierung der Straßen nach der Verlegung der Gleise und dem Bau des Depots an der Urachstraße. Diese Arbeit wurde von der Stadt und dem städtischen Bauamt durchgeführt. Zeitgleich mit dem Straßenbahnnetz hatte Freiburg Zugang zu elektrischer Straßenbeleuchtung, die von demselben Elektrizitätswerk angetrieben wurde. Sie existiert bis heute und befindet sich an der Eschholzstraße, abseits des Straßenbahnnetzes. Von dort führte eine unterirdische Versorgung zur Ecke Betheroldstraße/Wilhelmstraße und eine weitere zum Platz vor der Johanneskirche. Am 4. Februar 2013 erhielt das spanische Unternehmen CAF den Zuschlag für die Produktion von zwölf 43 Meter langen siebenteiligen zweiteiligen Straßenbahnen. [71] [72] [73] Der Kaufpreis betrug 36 Millionen Euro. Die erste Straßenbahn war 302 nummeriert und kam am 17. März 2015 an. [74] Fünf weitere Straßenbahnen der ersten Baureihe, 301, 303-306, wurden im Sommer 2015 ausgeliefert.

[75] Der regelmäßige Einsatz begann am 22. Juli 2015 nach Trail- und Trainingsfahrten. [76] Die neuen Straßenbahnen verkehren in den Linien 1, 3, 5 und auf dem nördlichen Abzweig der Linie 4. Die Auslieferung der zweiten Serie, Nummern 307 bis 312, erfolgte zwischen Februar und Juli 2017. [77] [78] Seit Juli 2017 werden derzeit zehn Urbos (301-310) eingesetzt. Seit 2015 hat sich West Elm verpflichtet, seine Wohnsensibilität in die modernen Büroräume zu bringen und vertragsgebundene Möbel zu schaffen. Das südliche Depot im Ortsteil Wiehre besteht seit 1901 und war bis 1994 eines der beiden regulären Depots für das Netz. Sie befindet sich in der Urachstraße in der Nähe der Haltestelle Lorettostraße.

Die Errichtung dieses Depots war nicht im Bauauftrag des Netzes enthalten, sondern wurde vom städtischen Bauamt übernommen. Die Jugendstilbauten wurden 1907 und 1908 um ein Hinterhaus und ein Zwischengebäude erweitert. Darüber hinaus wurde die Fahrzeughalle, die ursprünglich für 35 Fahrzeuge ausgelegt war, um eine weitere Lagerhalle ergänzt, so dass nach dem Umbau 77 Fahrzeuge stationiert werden konnten. Die Embold-Kollektion von Sitzgelegenheiten und Tischen von Steelcase Health hilft Unternehmen dabei, eine einladende, komfortable Warte- oder Übergangsumgebung zu schaffen. Die Sitzgelegenheiten in den Sputniks, die 1959 erworben wurden, wurden zum ersten Mal in Richtung Fahrtrichtung angeordnet. Die klappbaren Sitze auf der Innenseite bieten auch Zugang zur Seite der Straßenbahn. Die Mehrzweck-Straßenbahnen, die Sputnik-Gelenkbahnen und der GT4 in Zwei-Wege-Ausführung wurden mit Sitzen aus dem preiswerten Holzwerk von Durofol ausgestattet. Dagegen waren die gebrauchten Straßenbahnen aus Stuttgart mit Kunstledersitzen ausgestattet. 1981 wurde nach guten Erfahrungen mit dem GT8 Geamatic, der 1971 ausgeliefert wurde, eine weitere Serie von zehn Fahrzeugen mit den Servicenummern 205-214 auf der Strecke nach Landwasser in Betrieb genommen.

Die hochgeschossigen Uni-Richtungs-Straßenbahnen wurden mit der weiß-roten Freiburger Lackierung geliefert und verfügen über zwei Frontscheinwerfer. Die Sitze sind quer im Diagramm 2+1 anstelle des mechanischen Stufen-Tempomaten früherer Straßenbahnen angeordnet. Die zweite Baureihe verwendete erstmals einen Gleichstromregler, der über solligsender betrieben wurden. Es ermöglicht eine weitgehend ruckartige Beschleunigung und Verzögerung. Im Vergleich zur ersten Serie, die mit Scherenstromabnehmern aufwies, hatte die zweite Serie einarmige Stromabnehmer. Das Campfire Lounge System von Turnstone kann so konfiguriert werden, dass eine unbegrenzte Anzahl von Sitzgelegenheiten aufgebaut wird. Das westliche Depot an der Besanonallee wurde in den 1970er Jahren gebaut. Das 100.000 Quadratmeter große Areal diente zunächst ausschließlich als Depot für Busse, wurde aber von Anfang an für eine spätere Übernahme durch die Straßenbahn netzwortk konzipiert.